Krebs

 
 

sternzeichen-134.gif

 

KREBS

21.6. - 23.7.

Planet : Mond

Farbe: silbrig
Stein: Kristall, Mondstein
Gesundheit: Magen, Verdauungssysteme
Element: Wasser

 

  Die Saat ist ausgesät und entwickelt sich prächtig. Vorläufig gibt es draußen nichts zu tun, so dass man sich wieder mal um Heim und Herd kümmern kann... 
  Und wer könnte besser die Familie wieder unter einem Dach versammeln, als der Krebs! Sein Zeichenherrscher Mond hat ihm alles uralte Wissen der Sippen vermacht, was aufgrund der Fülle der vererbten Informationen einer großen Seele bedarf. Und wer so mit geheimen Wissen versorgt wurde, ist logischerweise kein Kämpfer, sondern er hat in trauter Runde seine Kenntnisse an andere weiterzugeben. 

  Außerdem sitzt der Krebs ja nicht nur zu Hause - im Gegenteil: Schließlich hat auch er eine Mission zu erfüllen. Und neugierig ist er außerdem. Also macht er sich erstaunlicherweise auf die Socken, um das Abenteuer in der wahren Welt zu erleben. Wenn er während seiner Wanderschaft mal an eine ausländische Gruppe gerät, benötigt er kein Wörterbuch - er kann sich auch so blendend unterhalten. 

  Abgesehen davon reizt so eine Gemeinschaft dann natürlich wieder dazu, das Heim in der Ferne aufleben zu lassen. Flugs wird also das Kommando übernommen und die Mutter der Kompanie schwingt endlich wieder ihren Kochlöffel. 

  Leider sorgt seine Empfindlichkeit auch dafür, dass er - wie der Fisch - sich lieber treiben lässt, d.h. sich lieber einer Gruppe anschließt, als einzeln etwas auf die Beine zu stellen. Dadurch kann bei stärkeren Sternzeichen der Eindruck des "Klammerns" entstehen: Freiheits-liebende Geister ergreifen dann schnell die Flucht. 

  Und dann zieht sich der Krebs enttäuscht in sein Schneckenhaus zurück und hängt lieber der Phantasie nach, in der er sich sein Verständnis von einer heilen Welt zurechtträumen kann. Ein Krebs nimmt sich Enttäuschungen so zu Herzen, dass er richtig krank werden kann - und in letzter Konsequenz richtig bösartig. Es ist als sein Partner also Ihre Aufgabe, ihn unbedingt vor der Schlechtigkeit der Welt zu bewahren.

  Meistens fühlt er sich sowieso zwischen den Welten: Seine Launen entsprechen wohl der Anziehungskraft des Mondes - Ebbe und Flut. Und nachdem er nie so recht weiß, wo er hingehört, neigt er dazu, nach außen eine "Rolle" zu spielen, die meistens recht schneidig ausfällt und keinesfalls etwas damit zu tun hat, wie er wirklich ist. Bei dieser Verstellungs-Kunst können gerade noch die Fische mithalten - aber wie diese leidet der Krebs selbst am meisten darunter.

  Aber im Gegensatz zum Fisch ist der Krebs erstaunlich bodenständig und wird sich schneller auf dem Boden der Tatsachen zurechtfinden. Wahrscheinlich weil er als Schalentier Wasser wie auch Strand gewöhnt ist, und somit wohl kaum die Gefahr des "Versumpfens" besteht. 

  Die Krebse sind wahrhaft Meister ihres Heimes und fantastische Gastgeber und Köche. Ein Stäublein in einer versteckten Ecke werden Sie wohl selten finden. Danken Sie Ihrem Krebs für die Einladung, in dem Sie sein meistens angekratztes Selbstvertrauen mit viel Lob wieder herstellen!

 

 

Wer mit wem und welche Tipps?: 

  Der Krebs braucht Sicherheit und eine starke Schulter - beides kann ihm die JUNGFRAU bieten. Ein wahrhaft "perfektes" Paar! Auch ein STIER kann diese Aufgabe gut erfüllen. Bei einem FISCH stellt sich die Frage, ob einer genügend Verstand übrig hat, um sich die Traumwelt in der Realität zu erschaffen, oder ob beide im Nirwana Neptuns versinken und das Chaos als ihr Lebensziel betrachten. 
  Vom SKORPION kann sich der Krebs durchaus die Fesseln anlegen lassen. Ab und zu darf er auch Gassi gehen - das kann Krebsen, die Heim und Familie als Lebensaufgabe betrachten, durchaus genügen. 
  Es kommt auf die Leidensfähigkeit des Krebses an, ob er sich einem WIDDER anschließen will. Wer es unbedingt braucht, dass er in die Ecke gestellt wird und nur die zweite Geige spielt, bitteschön - hier ist Ihr Partner!
  Ein romantisch angehauchter STEINBOCK kann sich mit dem Krebs zusammen den ruhigen, nicht aufregenden Traum vom Häuschen im Grünen erfüllen, wo sie dann beide die Rosen begießen...

 

 

ALLGEMEIN:

 

Der Krebs liebt sein Heim und seine Familie über alles - Schwiegermutter und Kaffeekränzchen ist also inbegriffen! Falls das für Sie eine schreckliche Vorstellung ist, Finger weg vom Krebs - obwohl er Ihnen zuliebe zumindest am Anfang auf einiges verzichten wird. Aber das hält der arme Krebs auf die Dauer nicht durch, also quälen Sie ihn nicht und lassen Sie ihn in Ruhe.

UND NOCH EIN TIPP:

 
  Wenn Ihr Krebs wieder mal in Trübseligkeit versinkt, sollten Sie ihm ein gutes Elternteil - Mutter oder Vater - sein. Nehmen Sie Ihr Mondkind in den Arm, erzählen Sie ihm was Schönes, erfüllen Sie ihm einen Wunsch und trocknen Sie seine Tränen. Und schon am nächsten Tag ist alles vorbei - und Ihr Krebs packt das Leben wieder mit voller Kraft an. 


Berühmtheiten:


Heinrich VIII., O.J. Simpson , Walter Ulbricht, I.P. Semmelweis (Arzt -"Retter der Mütter" - fand das Mittel gegen Kindbettfieber), Ferdinand Sauerbruch, Ludwig Ganghofer, Hermann Hesse, Franz Kafka, J.D. Rockefeller, Walter Scheel, Nelson Mandela, Harrison Ford, Marty Feldman, Sylvester Stallone, Tom Cruise, Tom Hanks, Robin Williams, Mel Brooks, Bill Cosby, Ringo Starr, Cat Stevens, Karel Gott, Rex Gildo, Frank Farian ("Rocky"), Fredl Fesl, Günter Jauch, Alfred Biolek Clara Zetkin, Pearl S. Buck, Ingeborg Bachmann, Lia Wöhr ("Familie Hesselbach"), Heide Simonis, Elisabeth Kübler-Ross, Meryl Streep, Isabella Rosselini, Isabell Adjani, Brigitte Nielsen, Pamela Anderson, Lady Diana, Camilla Parker-Bowles, Gitte Haenning, Margot Hellwig, Alida Gundlach, Linda de Mol, Bettina Böttinger, Ulla Kock am Brink, Dolly Dollar, Franka Potente, Courtney Love